Es werde Licht…

Nachdem ich die Beleuchtung das letzte Mal bereits eingebaut habe und die Kabel erstmal lose an der Rückwand herunter hingen, habe ich dieses Wochenende die Verkabelung etwas schöner gemacht.

Die ganzen Stromkabel für die Beleuchtung sowie auch für die Gleise habe ich mit Lüsterklemmen verbunden und mit Kabelbindern und Isolierband etwas zusammengefasst.
Einige der Lüsterklemmen habe ich solchen Leergehäusen versteckt, eigentlich hätte ich am liebsten alle Klemmen eingepackt – aber irgendwie hat dann doch nicht alles so gepasst, wie ich es mir vorgestellt habe.
Aber das ist ok, da die Kabel später sowieso zwischen der Zimmerwand sowie der Rückwand der Vitrine versteckt sein werden.

Ein komplettes Bild zeige ich euch dann, sobald auch der letzte Kabelbinder dort ist, wo er hingehört.

Ausserdem habe ich den Unterbau fertiggestellt – nachdem die Vitrine ein doch recht stattliches Gewicht hat, habe ich mich dazu entschieden diese nicht nur an die Wand zu hängen.
Ein einfaches Gestell wird stattdessen dafür sorgen, dass das Gewicht auf Beinen am Boden steht – ich werde die Vitrine nur mit 2 Schrauben an der Wand befestigen um ein Kippen oder Abrutschen zu vermeiden – aber auch dazu zeige ich euch ein paar Bilder, wenn alles bereit ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.